Antwort auf: PSR-SX700/900 gerade gekauft – was nun ???

#179056
Jonas
Teilnehmer

Hallo!
Das ist sehr hilfreich. Ich bin neu hier,bin hauptsächlich Gitarrist und Pianist (beruflich Musiklehrer an einer Grundschule) und habe mich bislang nur wenig mit Keyboards befasst. Habe mir mal vor ein paar Jahren ein älteres Modell (PSR E433) zum Spaß-haben angeschafft. Nun habe ich mir das PSR SX900 bestellt, da ich viele Stücke (Pop, Rock, Klassik) gerne arrangieren möchte, z.B. auch klassische Stücke mit anderer Instrumentierung – das macht mir sehr viel Spaß, auch wenn mich 61 Tasten doch etwas einschränken – oder eben einen Rhythmus unterlege, oder ein Menuett oder Rondo im Afro-Beat-Style ;-).
Ausschlaggebend waren auch viele Videos, in denen Arranger zum Einsatz kamen und ich mich fragte: Wie machen die das? (z.B. Linke Hand spielt trotz ACMP noch eine Melodie, oder eben ein kleines Motiv zur Melodie der rechten Hand – so etwas kann mein Anfängerkeyboard nicht)

OK, das SX900 kommt wohl hoffentlich morgen mit der Post und aktuell schaue ich zahlreiche Videos an. Es hat etwas gedauert, bis ich den Vorteil der Registrierung – eine Bank je Stück – nachvollziehen konnte. Warum jetzt die Speicherung auf USB vorteilhaft ist, hingegen noch nicht so richtig, wenn das Board doch einen großzügigen Speicher hat. Oder was es mit den Multipads auf sich hat. Da fällt der Groschen bei mir in Zeitlupe – da nutzen mir auch meine spielerischen Möglichkeiten nichts.
Du siehst, ich bin jetzt schon ziemlich gefordert, daher einen Riesendank für diesen Beitrag.
Schönes Wochenende
Jonas