Community-Forum

Herzlich willkommen in unserem neuen Forum!

Wir haben sämtliche Themen und Antworten in eine neue, professionellere Forensoftware migriert und hoffen, dass diese in vielen Punkten besser funktioniert als die alte Lösung und uns in Zukunft bessere Möglichkeiten bietet. Es sind hier und da noch einige Baustellen, die wir in den nächsten Tagen abarbeiten werden, aber im Grunde sollte alles wie in einem Forum üblich funktionieren. Falls euch Fehler auffallen oder ihr Feedback zum Forum allgemein habt, schreibt uns gerne eine E-Mail info@keyboard-akademie.de

Welces MIDI-Kabel (…
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welces MIDI-Kabel (MIDI auf USB) für Genos?

10 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
20 Ansichten
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

Hallo!

 

Ich möchte mich etwas mehr mit dem Komponieren beschäftigen und dazu das Keyboard mit dem PC verbinden.

Als Software nutze ich Cakewalk, da es ein sehr hochwertiges Programm und dazu noch kostenlos ist.

Was ich aktuell noch nicht habe ist ein MIDI-Kabel, dass auf USB geht.

Ich habe zwar einen alten Eridol F101, der muss aber per Firewore an den PC und da mein neuer PC kein Firewire mehr hat, komme ich damit nciht weiter. Natürlich könnte ich mir eine Firewirekarte kaufen, aber ich halte die Konfiguration mit MIDI auf USB Kabel für sinnvoller, schon alleine, weil ich ein Stromfresser weniger habe.

Jetzt gibt es natürlich tausen verschiedene Midi-Kabel, welches habt ihr? Gibt es da was, auf das man achten sollte?

Freue mich auf Feedback

 

Grüsse

Daniel

 
Veröffentlicht : 9. November 2023 20:36
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

Nachtrag ……………..

 

Aktuell hatte ich andas MIDI Kabel hier gedacht:

Midikabel bei Amazon

 
Veröffentlicht : 9. November 2023 20:52
(@robby)
Beiträge: 566
Ensemble-Leiter
 

Hallo Daniel,

ich benutze schon sehr lange das USB to Midi Kabel von M-Audio.

Dieses funktioniert einwandfrei.

Alternativ kann man auch ein sogenanntes Druckerkabel beim Genos benutzen, für die Midiverbindung muss dann nur der passende Tteiber von Yamaha installiert werden.

Funktioniert auch sehr gut.

 

LG Robby

 
Veröffentlicht : 10. November 2023 06:41
(@robby)
Beiträge: 566
Ensemble-Leiter
 

Hallo Daniel,

Hier noch ein Bild dazu.

LG Robby

 

 
Veröffentlicht : 10. November 2023 07:03
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

super, danke Dir, schaue ich mir mal an!

 
Veröffentlicht : 10. November 2023 20:42
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

So, Kabel ist jetzt da, soweit hat auch alles geklappt, Verbindung steht.

Allerdings gibt es ein paar kleine Probleme………. Muss man da eventuell noch eine eine zusätzliche Software installieren!?

Zum einen ist es so, dass wenn ich am Keyboard sitze und was einspiele, ich über Kopfhörer (ist am Genos), die Instruemente merkwürdig „dünn“ höre, ich kann das gar nicht so genau beschreiben, aber es klingt nicht gut.

Zum anderen kommt dazu, wenn ich das Aufgenommene abspiele, über Cakewalk, dann nimmt er teilweise falsche Instrumente, das hört sich mega gruslig an.

Obwohl ich beim Einspielen die Instrumente explizit ausgewählt habe am Keyboard, somit müsste er doch die Daten dann auch entsprechend weiterleiten, oder habe ich da einen Denkfehler?

Ganz katastrophal war es beim Einspielen vom Schlagzeugt mit Begleitung, da kam nur „Müll“ raus, da muss ich mir allerdings noch mal genau die einzelnen Spuren anschauen, ob ich da einen Fehler bei der Konfiguration gemacht habe, war ja erstmal nur ein erster Test.

Gibt es eine venrünftige *.ins-Datei (die man dann direkt in Cakewalk einbinden kann), damit man alle Instrumente auswählen kann?

Ich habe gefühlt alle Seiten bei Yamaha durch, aber nichts gefunden. Notfalls muss ich das halt selber machen, ich kann mir im Genos ja die entsprechenden Instrumentennummern anzeigen lassen. Aber hatte die Hoffnung, dass Yamaha da eine entsprechende Datei anbietet.

 

 

 
Veröffentlicht : 15. November 2023 20:02
(@robby)
Beiträge: 566
Ensemble-Leiter
 

Hallo Daniel,

der GENOS hat 2x Midi In und 2x Midi Out, da muss man aufpassen wo man einsteckt,

sonst kommt es zu dem was Du da beschreibst.

Wenn man z.B. in der DAW ein Midi abspielt, dann muss man beim GENOS in Midi in A am einstecken.

LG Robby

 
Veröffentlicht : 15. November 2023 20:14
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

ohhhhhhhhhhhh………..

 

OK, ich habe beide Kabel in MIDI-A gesteckt (also einmal in und einmal out), dann war das wohl falsch…….

Wenn ich Dich richtig verstehe muss ich dann bei DAW zu Genos MIDI-A IN

Und wenn ich mit dem GENOS zur DAW dann MIDI-B OUT?

Oder bin ich jetzt voll neben der Spur?

 
Veröffentlicht : 16. November 2023 13:58
(@robby)
Beiträge: 566
Ensemble-Leiter
 

Hallo Daniel,

„Wenn ich Dich richtig verstehe muss ich dann bei DAW zu Genos MIDI-A IN
Und wenn ich mit dem GENOS zur DAW dann MIDI-B OUT?“

Genau.

Der A Port ist für Midi (1-16) und der B Port für Style, MultiPad 1-4, Right 1-3, Left.

Man muss nur auf eine Midischleife achten.

LG Robby

 

 
Veröffentlicht : 16. November 2023 19:57
(@daniel2020)
Beiträge: 15
Rhythmus-Geber
Themenstarter
 

Hallo Robby!

Na super, dann wird das doch kein *ich schliess es mal schnell an“ Ding, dann muss ich mal sehen, dass ich mir vernünftige Tutorials organisiere, denn in  der Bedienungsanleitung vom Genos ist ja nicht wirklich viel darüber zu finden. Im Grunde steht es da so, wie ich es ursprünglich angeschlossen habe (ALSO MIDI-A und da in OUT und IN) – so kannte ich das auch von meinem alten Wersi, das aber nun schon locker 28 Jahre alt, da war alles auch noch ein bissl anders.

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen dem HOST-Kabel (also die Druckerkabelvariante) und dem Kabel was wir haben?

Ich habe aber noch ein ganz anderes Problem festgestellt, ihc habe noch ein paar alte „virtuelle Instrumente“ auf dem PC und die laufen über ASIO-Treiber, dafür bräuchte ich dann doch wieder mein altes FA-101…… naja ich teste mal rum, ist dohc aufwendiger als gedacht. Aber dafür sind die Möglichkeiten natürlich auch entsprechend grösser.

 

 
Veröffentlicht : 17. November 2023 21:26
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner