Keyboard-Akademie / Blog / Death Of A Clown – ein Klavierklang, den Du so noch nicht gehört hast!

Death Of A Clown – ein Klavierklang, den Du so noch nicht gehört hast!

Hallo liebe Musikfreunde 🎶,

herzlich willkommen bei einem neuen Power-Tipp der Keyboard-Akademie 🎹. Volker fragte uns, wie wir das Intro des Songs »Death Of A Clown« von The Kinks realisieren würden.

Schaut Dennis und Rainer über die Schulter, wie sie diesen Titel analysieren. Am Yamaha Genos haben sie Voices und Effekte so bearbeitet, dass man schon sehr nah am Original ist 🎤. In diesem Prozess bedient sich Rainer einiger »unkonventionellen« Methoden. Doch letztendlich kommt es wie immer darauf an: Das Ergebnis zählt 😊.

Lasst Euch inspirieren! Entdeckt, was man mit Voice- und Effekteditierung alles so anstellen kann 🔊.

In unserem Forum bieten wir Euch die Registrierungen für Genos wieder kostenlos zum Download an. Und wenn ihr ein tieferes Interesse an der Klang- und Effektgestaltung habt, schaut Euch unbedingt bei uns im Shop nach dem Video-Kurs »Der Große Effekte-Workshop« für Genos um. Für die Tyros 5-Spieler gibt es den Kurs »Der große Tyros 5 Effekte-Workshop« 📀.

Nun aber viel Spaß beim Anschauen dieses interessanten Power-Tipps! Das gesamte Keyboard-Akademie-Team wünscht euch einen lehrreichen Moment 🎉

Eine Antwort zu „Death Of A Clown – ein Klavierklang, den Du so noch nicht gehört hast!“

  1. Manfred Stratmann

    Hallo, ich habe gerade euren aktuellen Powertipp gesehen. Wie immer sehr informativ. Vielen Dank dafür.
    Ich habe bei Death of a clown als Lead-Stimme das Hackbrett1 und Tempo Delay2 (DelayTime 8th , Feedbacklevel -14) als Effekt gewählt. Alle anderen Parameter habe ich so gelassen, wie das SX900 es werksmäßig mitbringt.
    Vielleicht testet ihr das mal aus – ich finde, dass das dem Originalsound evtl. noch näher kommt!?
    Gruß Manfred

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner