Keyboard-Akademie / Blog / Ein Midifile in der Multirecording-Abteilung transponieren | Power-Tipp

Ein Midifile in der Multirecording-Abteilung transponieren | Power-Tipp

Hallo liebe Musikfreunde,

im heutigen kostenlosen Power-Tipp der Keyboard-Akademie zeigen Dennis und Rainer anhand eines Midifiles, wie man es komplett im Midi-Multirecording-Bereich umtransponieren kann.

Das Beispiel wurde am Yamaha Genos erstellt, gilt jedoch 1:1 auch für PSR-SX700/900 und weitere Yamaha-Keyboards (Tyros4/5).

Wozu das Ganze gut ist, welche Dinge zu beachten sind und welche weitergehenden Möglichkeiten in der Transponierung von Spuren in diesem Modus machbar sind (im Gegensatz zum Transponieren per Registrierungen), reißen die beiden ebenfalls kurz an.

Ganz viel Spaß beim Anschauen und Ausprobieren wünscht Euch das gesamte Keyboard-Akademie-Team.

Auf unserer Website gibt es neben diesen Power-Tipps auch umfangreiche Video-Kurse rund um das Thema Yamaha-Keyboards und außerdem sehr viel Software und Erweiterungsmöglichkeiten, also Registrierungen, Styles, Multipads und Expansion-Packs. Wenn Du möchtest, trag Dich doch in unseren Newsletter ein und wir halten Dich immer auf dem laufenden: https://keyboard-akademie.de

Unsere Facebook-Seite abonnieren: https://www.facebook.com/keyboardakademie/

Eine Antwort zu „Ein Midifile in der Multirecording-Abteilung transponieren | Power-Tipp“

  1. carlosprimeros

    Liebes KA-Team. Danke für den ausführlichen Powertip „Ein Midifile in der Multirecording-Abteilung transponieren“.
    Hierzu habe ich eine Frage: Kann ich auch mitten im Midifile die Tonart ändern, z.B. bei einer Refrainwiederholung? Danke für die Antwort.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner